KONTAKT +49 (0)89 24223922

Korrektur der Tränensäcke

Die Ausdruckskraft und das Aussehen des Gesichtes
wird maßgeblich von den Augen bestimmt.
Sie sind von zentraler Bedeutung, wenn es um die Beurteilung der Schönheit eines Menschen geht.

Korrektur der Tränensäcke:

Tränensäcke unter den Augen vermitteln oft einen müden, traurigen Gesichtsausdruck. Das wird als sehr störend empfunden, weil die meisten Menschen sich nicht so fühlen wie ihr Aussehen es suggeriert. Anstatt nämlich erfrischt, wach und aufmerksam zu wirken, macht man stets einen erschöpften Eindruck.

Das, was man allgemein als Tränensack bezeichnet, hat mit Tränen oder der Tränendrüse nichts zu tun. Es handelt sich um Fettgewebe, das sich in der Augenhöhle befindet und den Augapfel dort einbettet und schützt. Das Bindegewebe, das dieses Fett in der Augenhöhle hält, kann mit den Jahren etwas nachgeben und an Spannung verlieren, wodurch es sich dann nach vorne vorwölbt und sichtbar wird.

Populärer Vertreter von ausgeprägten Tränensäcken ist unter anderem der verstorbene Schauspieler Horst Tappert.

Es existieren viele Hausmittel, wie das Auflegen von Gurkenscheiben oder Teebeuteln schwarzen Tees, die aber gegen Phänomen des Tränensacks leider unwirksam sind. Möglicherweise helfen diese Hausmittel gegen Augenschwellungen und Augenringe, da sie zu einem Zusammenziehen der kleinen Gefäße in der Haut führen. Aber da der Tränensack durch erschlafftes Bindegewebe (genauer: eine Membran) bedingt ist, sind diese Mittel hier nicht geeignet und somit erfolglos.

Eine operative Behandlung allerdings kann den Tränensack sehr gut entfernen.

Wir laden Sie hiermit herzlich ein, uns bei Fragen und Interesse anzuschreiben, einen telefonischen Rückruftermin oder ein persönliches und ausführliches Beratungsgespräch in unserer plastisch-chirurgischen Praxis in München zu vereinbaren.

INFORMATIONEN ANFORDERN

Alain Delon
(* 8. November 1935 in Sceaux,
Île-de-France).
Er ist französischer Filmschauspieler

Quelle: http://www.moviepilot.de

Die Operation von Tränensäcke

Bei der Operation wird das Fettgewebe des Augenlids nicht entfernt. Stattdessen wird es nach unten über die Kante der knöchernen Augenhöhle geleitet. Hierzu muss eine Membran durchtrennt werden („septum orbitale“ genannt), die das Fett wie einen Beutel hält.

Ist diese Membran durchtrennt, kann man das Fett über die Kante der Augenhöhle legen und erhält somit eine glatte Kontur des Unterlides.

Das Fettgewebe aus der Augenhöhle wölbt sich nach vorne
und wird als Tränensack sichtbar.

Nach Durchtrennen der Membran wird das Fettgewebe über die Unterkante
der Augenhöhle gelegt, wodurch eine glatte Unterlidkontur entsteht.

Der Schnitt verläuft wie bei einer Unterlidkorrektur knapp unterhalb der Wimpern und bis kurz über den seitlichen Augenwinkel hinaus. In der Regel muss der Augenringmuskel (M. orbicularis oculi) gestrafft und ein Hautüberschuss entfernt werden (Näheres dazu siehe unter Unterlidkorrektur). Wenn kein Hautüberschuss entfernt werden muss, kann der Schnitt in der Bindehaut an der Innenseite des Lides verlaufen, so dass man außen keinen Schnitt benötigt und auch keine Narbe zurückbleibt.

Der Eingriff wird in Vollnarkose durchgeführt, da Sie absolut ruhig liegen müssen. Ein Dämmerschlaf oder eine örtliche Betäubung kommen nicht in Frage. Die Dauer der Operation beträgt 2 bis 2,5 Stunden. Der Eingriff kann gut ambulant in unserer Praxis durchgeführt werden, am nächsten Tag findet ein Kontrolltermin statt.

Der Eingriff kann mit einer Korrektur der Oberlider kombiniert werden.
 

Die Zeit nach der Korrektur der Tränensäcke

Das Entfernen der Fäden erfolgt nach vier bis fünf Tagen in unserer Praxis in München. Um das Unterlid zu stabilisieren, werden Sie ca. 10 Tage Pflaster tragen müssen, die allerdings hautfarben sind. Die Unterlidschwellung wird in den ersten zwei Wochen zu sehen sein, danach aber sind Sie wieder „gesellschaftsfähig“. Weniger schnell verheilt die geringe Unterlidschwellung, die bis zu 6 Monate andauern kann.

Nach der Korrektur Ihrer Tränensäcke dürfen Sie das Unterlid für 2 Wochen nicht anfassen und außerdem sollten Sie für 3 Wochen ihren Rücken im Bett stets leicht erhöht halten. Durch diese Maßnahmen wird das Aufreißen der seitlichen Narben verhindert.

Sie sollten die Narbe bereits nach einer Woche entlang ihres Verlaufes drücken (sofern der Zugang nicht über die Bindehaut gewählt wurde). Das beeinflusst die Narbenheilung positiv und wirkt der Unterlidschwellung entgegen. Wichtig dabei ist, dass Sie das Unterlid nicht massieren, sondern nur mit der Spitze des Ziegefingers leicht drücken.

Frauen können sich drei Wochen nach der Korrektur der Tränensäcke wieder schminken.

Direkte Sonneneinstrahlung auf das Gesicht sollten Sie mindestens sechs Monate vermeiden und an sonnigen Tagen sollten Sie dann eine Sonnenbrille und zudem Ihr Gesicht mit Sonnenschutzcreme mit einem hohen Lichtschutzfaktor eincremen.

Die Kosten einer Korrektur der Tränensäcke

Die Operation kostet ca. 3.500 Euro. Die Dauer der Operation beträgt ca. 2,5 Stunden, wobei Narkosekosten noch hinzukommen.

Lesen Sie mehr über die Möglichkeiten der plastischen Chirurgie in unserer Praxis in München ...


zurück

Bewertung wird geladen...
Plastische & Ästhetische Chirurgen
in München