KONTAKT +49 (0)89 24223922

SCHAMLIPPENverkleinerung
(SCHAMLIPPENPLASTIK, LABIOPLASTIK)

Für unsere Sexualität ist die Genitalregion die wichtigste Stelle des Körpers.
Hier empfinden wir in einzigartiger Weise Glück, Lust und Befriedigung.
Sie ist unsere intimste Region.

INFORMATIONEN ANFORDERN

Wir halten sie vor den Blicken anderer verborgen – bis auf Momente, in denen wir sie Menschen, die wir lieben oder denen wir uns zugeneigt fühlen, zu offenbaren bereit sind. Es ist selbstverständlich, dass wir uns in diesen Augenblicken wohlfühlen und mit unserem Aussehen zufrieden sein wollen.

Der einzigartigen Bedeutung dieser anatomischen Region Rechnung tragend, kann eine chirurgische Veränderung daher nur mit dem größtmöglichen Anspruch an Perfektion für das neue Erscheinungsbild erfolgen.

Die Schamlippen Verkleinerung ist ein Eingriff, der mit Finesse und Sorgfalt in der richtigen Technik durchgeführt werden muss, um ein harmonisches und optisch ansprechendes Resultat zu erzielen. Er besteht nicht – wie oft angenommen – darin, dass einfach nur „etwas abgeschnitten“ wird, sondern verlangt ein hohes Maß an Erfahrung.

Zum Thema Schamlippenverkleinerung navigieren Sie zu folgenden Unterpunkten:

Als ich vor vielen Jahren begann, mich mit der Intimchirurgie zu beschäftigen und diese in mein Behandlungsspektrum mit aufnahm, gab es weltweit nur wenige Kollegen, die sich mit diesem Themengebiet auseinandersetzten. Es gab auch keine in der Literatur beschriebenen Operationstechniken, die aus meiner Sicht wirklich befriedigende Ergebnisse lieferten.

Die von uns entwickelten und auf dieser Homepage beschriebenen Techniken sind im Laufe vieler Jahre entstanden und immer wieder verfeinert worden. Wir haben sie im Rahmen nationaler und internationaler Kongresse sowie in den renomiertesten medizinischen Fachzeitschriften publiziert. Sie werden heute weltweit erfolgreich angewandt.

Diese Techniken sowie Wissenswertes darüber hinaus haben wir für Sie zusammengestellt und hoffen, dass Sie Antwort auf all Ihre Fragen erhalten!

Wir laden Sie hiermit herzlich ein, uns bei Fragen und Interesse anzuschreiben, einen telefonischen Rückruftermin oder ein persönliches und ausführliches Beratungsgespräch in unserer plastisch-chirurgischen Praxis zu vereinbaren.

 

Ausgesuchte Medienbeiträge zum Thema Schamlippenverkleinerung

2. Anatomie und Funktion der Schamlippen

Die Schamlippen bedecken und verschließen den Scheideneingang. Damit ist die Scheide vor Austrocknung und vor dem Eindringen von Fremdkörpern und Krankheitserregern geschützt. Einen mechanischen Schutz darüber hinaus bilden die Fettpolster der äußeren Schamlippen.

Die inneren Schamlippen (labia minora, “kleine“ Schamlippen) ziehen vom Schamhügel in Richtung After und umfließen dabei die Klitoris sowie den Eingang der Vagina. Im Bereich der Klitoris werden die Schamlippen auch als „Klitorismantel“ bezeichnet. Morphologisch entsprechen die kleinen Schamlippen der Penisvorhaut. Sie sind für die sexuelle Stimulation von untergeordneter Bedeutung.

Wenn man von der Klitoris (clitoris) spricht, meint man in der Regel eine kleine erbsenförmige Struktur etwas oberhalb der Harnröhrenöffnung. Die Form der Klitoris ist aber nicht rund, sondern strangförmig, ähnlich einem kleinen Penis, wobei eben nur die Spitze (glans clitoris) herausragt und sichtbar ist. Ihr Schaft (corpus clitoris) zieht in der Tiefe über das Schambein hinweg und ist damit nicht zu erkennen. Die Klitoris ist zuständig für die sexuelle Stimulation.

3. Das „ideale“ Aussehen

In unserem Kulturkreis gilt häufig das, was schlaff und unförmig herabhängt, als unattraktiv. Vor allem durch die heute für die meisten Frauen selbstverständlich gewordene Intimrasur zeigen sich Form und Gestalt des eigenen Genitals unverschleiert und so leider auch weniger ansprechende Formen.

Selbst wenn die Vorstellungen über das optimale Erscheinungsbild des Genitalbereichs von Frau zu Frau sehr unterschiedlich sein mögen, so gibt es dennoch ein Bild, das die meisten Patientinnen als Ideal betrachten: Schöne, nicht zu lange innere Schamlippen werden vollständig von festen, wohlgeformten äußeren Schamlippen bedeckt, ähnlich der Form einer geschlossenen Muschel.

INFORMATIONEN ANFORDERN
Schamlippen verkleinern

  

4. Ursache und Wirkung

Viele Frauen leiden sehr unter den anatomischen Variationen ihres Genitals. Diese Formveränderungen sind auf hormonelle Einflüsse, Gewebeschwäche, genetische Faktoren oder altersbedingte Veränderungen zurückzuführen. Vor allem große innere Schamlippen und erschlaffte äußere Schamlippen werden als besonders störend empfunden.

Funktionelle Gründe wie z. B. Schmerzen beim Tragen enger Kleidung, beim Sport (Reiten, Joggen, Radfahren), Invagination (Einstülpung) der inneren Schamlippen beim Geschlechtsverkehr und hygienische Aspekte tragen zur Entscheidung für eine operative Korrektur bei. Eine weitere Motivation für eine Genitalkorrektur liegt in einer mitunter erheblichen psychischen Belastung mit Einschränkung des Sexuallebens.

5. Problematik und Ziel

Sind die inneren Schamlippen sehr lang – dies wird als Schamlippen­hypertrophie bezeichnet –, ragen sie aus der Bedeckung der äußeren Schamlippen heraus. In der Regel betrifft eine Vergrößerung der Schamlippen ihre gesamte Länge, also den Abschnitt oberhalb der Klitoris, den Bereich der Klitoris selbst (Klitorismantel) und den Abschnitt unterhalb der Klitoris. Selten besteht eine isolierte Hypertrophie allein im unteren Anteil.

Bei einer Vergrößerung aller Bereiche (die häufigste Form) müssen daher auch alle Abschnitte korrigiert werden, damit der Eingriff ein harmonisches und ästhetisch ansprechendes Ergebnis ergibt.

Zudem ist die Stellung der Klitoris selbst zu beachten:
In manchen Fällen kann die Klitorisspitze weit herausragen. Dies bezeichnet man als Klitorisprotrusion. Die Korrektur einer Klitorisprotrusion ist dann anzuraten, wenn eine Verkleinerung der inneren Schamlippen allein nicht ausreicht, um eine optimale Bedeckung durch die äußeren Schamlippen zu erzielen.

  

6. Operationstechniken

Wir unterscheiden vier Arten der Verkleinerung der inneren Schamlippen,
die je nach Befund und Ausgangssituation (siehe Punkt 6) Anwendung finden.

 

A. COMPOSITE REDUCTION LABIAPLASTY

  • Verkleinerung der inneren Schamlippen in allen drei Abschnitten
  • Stellungskorrektur der Klitoris bei hervorstehender Klitoris (Klitorisprotrusion).
  • zusätzliche Straffung des Klitorismantels nach oben.

Der Gewebeüberschuss in den orange markierten Bereichen wird entfernt. Die hervorstehende Klitorisspitze wird abgesenkt und die Klitorisprotrusion damit korrigiert. Die Straffung des Klitorismantels erfolgt durch Spannung der beiden Hautläppchen nach unten sowie zusätzlich durch Spannung des Klitorismantels nach oben.

 

B. VERKLEINERUNG DER INNEREN SCHAMLIPPEN
IN ALLEN ABSCHNITTEN
(MIT STELLUNGSKORREKTUR DER KLITORIS)

  • Verkleinerung der inneren Schamlippen in allen drei Abschnitten
  • Stellungskorrektur der Klitoris bei hervorstehender Klitoris (Klitorisprotrusion).

Diese Technik entspricht weitgehend der oben beschriebenen Variante. Es wird hier aber kein Hautanteil oberhalb der Klitoris entfernt.

  

C. VERKLEINERUNG DER INNEREN SCHAMLIPPEN
IN ALLEN ABSCHNITTEN
(OHNE STELLUNGSKORREKTUR DER KLITORIS)

  • Verkleinerung der inneren Schamlippen in allen drei Abschnitten

Entnahme des Gewebeüberschusses (orange markiert). Verglichen mit den bereits beschriebenen Varianten erfolgt keine Stellungskorrektur der Klitoris und auch keine zusätzliche Straffung des Klitorismantels nach oben, lediglich eine Straffung nach unten. Zwei dreiecksförmige Hautareale werden an den Seiten entfernt, um ein Anschoppen des Gewebes zu verhindern, das beim Zug der Läppchen nach unten entstehen würde.

  

D. VERKLEINERUNG DER INNEREN SCHAMLIPPEN
AUSSCHLIESSLICH IM BEREICH UNTERHALB
DER KLITORIS

Diese Variante kommt nur in Betracht, wenn eine isolierte Vergrößerung der inneren Schamlippen ausschließlich im Abschnitt unterhalb der Klitoris besteht. Dies ist jedoch sehr selten.

Rot gekennzeichneter Gewebeüberschuss wird entfernt.

 

INFORMATIONEN ANFORDERN

7. Der Eingriff

In der Regel wird der Eingriff in Lokalanästhesie durchgeführt, auf Wunsch ist eine Analgosedierung (Dämmerschlaf) oder eine Vollnarkose möglich. Vorab legen wir mit Ihnen zusammen genau die von Ihnen gewünschte Veränderung fest. Dafür wird exakt vermessen, wie viel Haut und Gewebe entfernt werden muss, um ein perfektes, möglichst symmetrisches Ergebnis zu erzielen.

Für die nötigen Schnitte verwenden wir ein Radiochirurgiegerät (eine Art Laserskalpell), das eine besonders exakte, blutungsarme und gewebeschonende Operation erlaubt. Die Heilungsphase wird so deutlich verbessert und beschleunigt. Die Schnittränder werden vorsichtig mit feinen, selbstauflösenden Nähten verschlossen.

8. Vor der Operation

Wenn der Eingriff in örtlicher Betäubung durchgeführt wird, ist eine spezielle Vorbereitung nicht nötig. Findet der Eingriff in Vollnarkose oder in einem Dämmerschlaf statt, sollten Sie nüchtern sein, d.h. 6 Stunden vorher nicht essen, trinken oder rauchen.

Medikamente, die die Blutgerinnung beeinflussen, z.B. Aspirin oder ASS 100 etc., müssen Sie 14 Tage vor dem Eingriff absetzen. Bitte rasieren Sie den Intimbereich vorher komplett.

9. Nach der Operation

Nach dem Eingriff können Sie sich in unserer Praxis ausruhen.
Bitte fahren Sie nicht selbst nach Hause oder zurück ins Hotel. Lassen Sie sich abholen oder wir rufen Ihnen ein Taxi. Kühlen Sie die Region etwas und schonen Sie sich. Sie sollten möglichst wenig laufen. Vor allem in der ersten Nacht wird es etwas brennen und drücken. Das ist ganz normal. Allerdings wird dies sehr unterschiedlich wahrgenommen und kann trotz Schmerzmittel, die wir Ihnen verschreiben, mitunter sehr unangenehm sein. In der Regel ist dies nach der ersten Nacht wieder vorbei oder zumindest deutlich besser. Am ersten postoperativen Tag findet eine Wundkontrolle mit Verbandswechsel in unserer Praxis statt.

Duschen dürfen Sie bereits wieder nach dem dritten Tag, allerdings eine Woche nur mit klarem Wasser ohne Seife. Die Fäden sind selbstauflösend und brauchen nicht gezogen zu werden. Das Auflösen der Nähte kann mit einem u.U. starken Juckreiz verbunden sein. In diesem Fall helfen spezielle Cremes oder Salben.

Sie werden durch den Eingriff nicht lange in Ihrem alltäglichen Leben beeinträchtigt sein. Je nach beruflicher Tätigkeit können Sie bereits 2-3 Tage nach dem Eingriff wieder zur Arbeit gehen. Sehr wichtig ist es, dass Sie 6 Wochen nach dem Eingriff versuchen, jede Art von Reibung oder Belastung auf die Region zu vermeiden: kein Geschlechtsverkehr, nicht Joggen, Radfahren, Reiten etc.! Tampons dürfen Sie auch erst nach dieser Zeit wieder verwenden.

Tragen Sie direkt nach dem Eingriff ein festes Höschen, das Sie kräftig nach oben ziehen können, um etwas Druck auf die Region auszuüben. Das wirkt starken Schwellungen oder der Gefahr einer Nachblutung entgegen. Lockere Kleidung ist dann nach dem ersten Tag für Sie angenehmer.

Für eine optimale Heilung sollten Sie zunächst 2 Wochen lang eine Kompresse zwischen die Schamlippen legen, dass diese sich nicht berühren. Nach dieser Zeit sollten Sie die Schamlippen über ihre gesamte Länge zwei- bis dreimal täglich über einen Zeitraum von 4 Wochen zwischen Daumen und Zeigefinger kräftig drücken. Damit erreichen Sie ein rascheres Abklingen der Schwellung sowie eine bessere Narbenheilung. Sie sollten allerdings nicht reiben oder massieren.

Für Fragen oder in Notfällen erhalten Sie die Handynummer von Prof. Gress und können ihn jederzeit erreichen.

INFORMATIONEN ANFORDERN

​10. Risiken und mögliche Komplikationen

Nach dem Eingriff kommt es zu einer Schwellung, die in der Regel bereits nach dem ersten oder zweiten Tag langsam abklingt. Ca. 80% der Schwellung ist innerhalb der ersten 6 Wochen abgeklungen, der Rest vergeht relativ langsam, mitunter dauert das bis zu 6 Monate. Leichte Blutergüsse sind möglich. Sie können dem entgegenwirken, indem Sie insbesondere unmittelbar nach dem Eingriff ein kräftiges Höschen tragen und etwas Druck auf die Region ausüben.

Ebenfalls ist mit Schmerzen unterschiedlicher Ausprägung vor allem in der ersten Nacht nach der Operation zu rechnen. Wenn Sie die Schmerzmittel einnehmen, die wir Ihnen verschrieben haben, sollten Sie allerdings gut damit zu recht kommen.

Wundheilungsstörungen sind möglich vor allem dann, wenn Sie die Region vorzeitig zu sehr belasten. Deshalb sollten Sie jede Art von starker Reibung ( z.B. Geschlechtsverkehr) in den ersten 6 Wochen unbedingt vermeiden. Auch sollten Sie in dieser Zeit keine Tampons verwenden.

Narben verheilen im Genitalbereich in der Regel sehr unauffällig und sind auch bei genauem Hinsehen kaum erkennbar. Theoretisch können sich Narben auch zu dicken, geröteten oder schmerzhaften Narben entwickeln. Dies haben wir im Genitalbereich allerdings noch nicht beobachtet. Spezielle Salben würden hier helfen. Um die Narbenbildung positiv zu beeinflussen, sollten Sie 2 Wochen nach dem Eingriff die Narben mit den Fingern drücken. Wie Sie das genau machen sollten, zeigen wir Ihnen in der Praxis.

Empfindungsstörungen sind nicht zu erwarten. Zu Beginn kann ein Pelzigkeitsgefühl oder eine Berührungsempfindlichkeit bestehen, die sich mit abgeschlossener Wundheilung aber wieder zurückbildet. Bei der Korrektur einer hervorstehenden Klitoris (Klitorisprotrusion) wird die Klitoris etwas näher zum Vaginaleingang hin versetzt, wodurch sich eine Verbesserung der sexuellen Stimulationsfähigkeit ergeben kann.

Sehr selten sind Nachblutungen, Asymmetrien, Wundinfektionen etc.

11. Kosten

Die Kosten für eine Schamlippenoperation richten sich nach Art und Dauer des Eingriffes und liegen zwischen 1900 und 3800 Euro, aufwendige Rekonstruktionen sind etwas höher beziffert.

Wird der Eingriff in Dämmerschlaf oder in Vollnarkose durchgeführt, kommen die Kosten für den Anästhesisten dazu.

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten wenn überhaupt nur nach deren Sätzen und nach Prüfung durch den medizinischen Dienst. Hingegen zeigen sich private Kassen weniger restriktiv und übernehmen die Kosten ganz oder teilweise bei medizinischer Indikation. Eine medizinische Indikation besteht, wenn funktionelle Beeinträchtigungen vorliegen, beispielsweise Schmerzen bei Geschlechtsverkehr, Sport, Tragen enger Kleidung, bei hygienischen Problemen mit Hautirritationen usw.. Ebenso können psychische Beeinträchtigungen eine medizinische Indikation darstellen.

Eingriffe, die allein der Verbesserung des ästhetischen Erscheinungsbildes dienen, also ohne Vorliegen einer medizinischen Indikation, werden von den Krankenkassen nicht übernommen. Hier muss zusätzlich auf das Operationshonorar eine Mehrwertsteuer erhoben werden, womit der Eingriff 19% teurer wird.

​12. Häufige Fragen zur Schamlippenverkleinerung

Wie soll ich die Intimregion nach dem Eingriff pflegen?
Duschen dürfen Sie bereits nach zwei Tagen, allerdings eine Woche lang nur mit klarem Wasser. Nehmen Sie danach bitte nur PH- neutrale Produkte. Keine Sitzbäder, das weicht die Wundränder auf! Wir verwenden ausschließlich selbstauflösende Fäden. Das Auflösen der Nähte kann u.U. mit einem unangenehmen Juckreiz einhergehen. Zur Linderung empfehlen wir Bepanthen- Salbe oder reines Aloe- Vera Gel..

Ist eine Narbencreme zu empfehlen?
Da Narben im Intimbereich in der Regel wunderbar verheilen, ist dies meist nicht notwendig.

Wird durch eine Schamlippenverkleinerung eine Geburt beeinflusst?
Nein, wenn Sie nach dem Eingriff schwanger werden, können Sie Ihr Baby auf natürlichem Wege zur Welt bringen. Der Geburtsvorgang wird dadurch nicht beeinträchtigt und umgekehrt wird auch das Operationsergebnis durch eine Geburt nicht negativ beeinflusst.

Welche Kleidung ist sinnvoll?
Bitte nehmen Sie zur Operation ein festes Höschen mit, das Sie danach anziehen um etwas Druck auf die Region ausüben zu können. Das wirkt starken Schwellungen und der Gefahr einer Nachblutung entgegen. Lockere Kleidung ist dann ab dem ersten Tag nach dem Eingriff angenehmer.

Wann kann ich mich wieder rasieren?
Bitte rasieren Sie sich am Tag vor dem Eingriff im Intimbereich vollständig. Danach sollten Sie sich 6 Wochen lang nicht rasieren, auch kein Waxing etc. ..

Ab wann kann ich wieder zur Arbeit gehen?
Wenn Sie eine vorwiegend sitzende Tätigkeit ausüben, können Sie bereits nach 2 Tagen wieder arbeiten. Sie sollten beim Sitzen dann eine Position einnehmen, die für Sie angenehm ist. Sollten Sie viel gehen müssen, sind mindestens 3 Tage Erholung sinnvoll.

Wann darf ich wieder in die Sonne oder ins Solarium gehen?
Sonnenstrahlen und UV- Strahlen beeinflussen die Narbenheilung ungünstig. Achten Sie darauf, dass für eine Zeit von 6 Monaten die Region davor geschützt ist.

Ist der Eingriff während der Regelblutung möglich?
Es ist kein Problem, wenn Sie am Tag des Eingriffes Ihre „Tage“ haben. Sie sollten aber bedenken, dass Sie 6 Wochen lang kein Tampon benützen dürfen, da durch das Einführen eines Tampons die Wundränder aufreißen können.

Ab wann darf ich wieder Sport treiben?
Für den Heilungsverlauf ist es sehr wichtig, dass Sie mindestens 6 Wochen keine stärkere Reibung auf die Genitalregion ausüben. Geschlechtsverkehr, Reiten, Joggen, Radfahren usw. sind in dieser Zeit verboten! Wenn Sie sich in dieser Zeit sportlich betätigen möchten, raten wir dazu, einen Cross- Trainer oder einen Stepper zu benutzen. Hier ist der Beinstand etwas weiter und es kommt zu keiner Reibung.

Wann darf ich wieder schwimmen?
Chlorwasser in öffentlichen Bädern sollten Sie 6 Wochen lang vermeiden. Das Baden in einem See oder im Meer ist nach 4 Wochen wieder erlaubt.

Ab wann darf ich Geschlechtsverkehr haben?
Geschlechtsverkehr ist in den ersten 6 Wochen streng zu vermeiden, da die erhebliche Reibung die Wundränder wieder aufreißen würde. Sofern die Fäden nicht stören, ist Oralverkehr nach 4 Wochen wieder erlaubt.

Wie kann ich den Heilungsverlauf positiv beeinflussen?
Nehmen Sie Medikamente so ein, wie wir es Ihnen empfohlen haben. Sie erhalten ein abschwellendes Schmerzmittel sowie ein Antibiotikum. Bitte vermeiden Sie mindestens 6 Wochen lang jede Art von Reibung! Damit die Schamlippen gut verheilen können, tragen Sie bitte in den ersten beiden Wochen nach dem Eingriff eine Kompresse dazwischen, damit sich die Schamlippen nicht berühren. Nach dieser Zeit sollten Sie die Schamlippen über ihren gesamten Verlauf zwischen Zeigefinger und Daumen kräftig drücken. Das darf durchaus schmerzhaft sein. Damit beeinflussen Sie die Narbenbildung positiv und bewirken ein rascheres Abschwellen. Dies sollten Sie am Tag 2-3 mal durchführen über einen Zeitraum von 3-4 Wochen. Wir zeigen Ihnen das aber genau am Tag der ersten Wundkontrolle.

Laser oder Skalpell?
Wir führen den Eingriff mit einem Radiochirurgiegerät durch. Ähnlich wie bei einem Laser wird dabei das Gewebe durch Hitze durchtrennt, allerdings nicht durch einen Lichtstrahl, sondern durch den Kontakt eines Drahtes auf der Haut. Dies hat den Vorteil, dass sich Zitterbewegungen nicht auf die Schnittlinien übertragen, wie das bei einem Laser der Fall ist. Mit einem Skalpell ist der Eingriff kaum durchführbar, da aufgrund der Lockerheit des Gewebes eine präzise Schnittführung unmöglich ist.


zurück

Bewertung wird geladen...
Plastische & Ästhetische Chirurgen
in München
Prof. hc. Dr. Stefan Gress
Plastische & Ästhetische Chirurgen
in München auf jameda