Prof. asoc. Dr. Stefan Gress

Facharzt für Plastische & Ästhetische Chirurgie

Faltenbehandlung mit BOTOX & Hyaloronsäure

Professor Gress gehört international zu den
Top Spezialisten

Kunst & Präzision

Einzigartige Verbindung höchster Ansprüche bei Präzision und Ästhetik

Medienpartner

Prof. Gress ist Vortragsredner auf den renommiertesten internationalen Fachkongressen und gefragter Medienpartner

Professor für Plastische Chirurgie

Professor und Gutachter im Fachbereich der plastischen Chirurgie

Erfahrung macht den Unterschied

  • Mehr als 10000 Eingriffe
  • Über 30 Jahre Erfahrung
  • Erfinder und Entwickler der „Composite Reduction Labiaplasty“
  • International anerkannter Top-Spezialist
  • Autor des internationalen Lehrbuches: „Aesthetic and Functional Labiaplasty“ (Springer Verlag)
  • Professor und Dozent für Plastische Chirurgie

in den wichtigsten nationalen und internationalen Fachgesellschaften

American Society of Plastic Surgeons
Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen
International Confederation for Plastic, Reconstructive and Aesthetic Surgery
International Society of Aesthetic Plastic Surgery

The Aston Baker
Cutting Edge
Aesthetic Surgery
Symposium

2018, New York

Fakultätsmitglied
Die höchste Auszeichnung für
einen Plastischen Chirurgen

Falten sind die Spuren der Zeit, die das Leben im Gesicht hinterlässt.
Wie stark sich Falten in die Haut einprägen, hängt von vielen Faktoren ab:
UV-Strahlung, Umwelteinflüsse, Ernährung, Mimik, Gewebebeschaffenheit, Schlaf etc.

Falten werden deutlich reduziert oder verschwinden ganz. Die Haut sieht jünger, straffer und gesünder aus. Der Behandlungserfolg einer Faltenbehandlung bei uns in München hängt von folgenden Faktoren ab:

– Faltentiefe
– Lokalosation der Falten (Stirn, Mund…)
– Hautbeschaffenheit
– Alter
– Lebensweise
– Hautpflege
– angewandte Therapie

Stirnfalten, Zornesfalten, Krähenfüßchen

werden am besten mit BOTOX behandelt. BOTOX ist ein natürliches Gift, das von Bakterien produziert wird (Botulinumtoxin A) und die Reizübertragung vom Nerv auf den Muskel für eine bestimmte Zeit hemmt. Wirkungseintritt ist nach 4 Tagen, das Wirkungsmaximum ist nach 14 Tagen erreicht. Die Wirkdauer beträgt 4 bis 6 Monate. BOTOX wird auch gegen übermäßiges Schwitzen eingesetzt, vor allem in den Achseln.

Falten an Ober- und Unterlippen, Nasolabialfalten

Hier ist Botox weniger geeignet. Am besten ist es, die Falten mit Hyaluronsäure  zu unterspritzen. Größere Falten, wie z.B. die Nasolabialfalten, Wangenfalten und  Marionettenfalten können auch mit eigenem Fettgewebe unterfüttert und geglättet werden. Lippenfältchen können zudem abgeschliffen oder mit dem Laser abgetragen werden. Hyaluronsäure löst sich nach ca. 6 Monaten auf, Eigenfett kann lebenslang halten.

alle wichtigen Fragen

Botox:
Die Therapie einer Region (z.B. der „Zornesfalten“) kostet 300 €, jede weitere Region 150 €.

Hyaluronsäure:
Je nach Produkt kostet die Unterspritzung mit Hyaluronsäure zwischen 300€ und 600€.

Eigenfettunterspritzung (Lipostructure):
Die erstmalige Unterspritzung kostet ca. 1500 € bis 3000 €. Eine Nachkorrektur kostet, falls erforderlich, die Hälfte des ersten Behandlungshonorars .

Gerne erarbeiten wir mit unserem Partner MEDIPAY die für Sie optimale Finanzierung.

Botulinum Toxin A (Bo.Tox.):
Der Wirkungseintritt beginnt nach ca. 4 Tagen, die Dauer der Wirkung hält ca. 6 Monate.

Hyaluronsäure:
Nach ungefähr 6-8 Monaten ist diese biologische Füllsubstanz völlig vom Körper abgebaut.

Eigenfettunterspritzung (Lipostructure):
Je nach behandelter Region wird das transplantierte Fettgewebe so in das Gewebe integriert, dass es zwischen 100% und 50% dauerhaft, d.h. ein Leben lang, hält. Dies lässt sich erst nach Ablauf eines halben Jahres zuverlässig beurteilen. Dann kann, falls erforderlich, noch einmal eine weitere Unterfütterung erfolgen.

Botulinum Toxin A (Bo.Tox.):
Mit einer leichten Schwellung an den Einstichstellen ist zu rechnen, ggf. mit einem kleinen Bluterguss. Sehr selten sind allergische Reaktionen.

Hyaluronsäure:
Eine Schwellung und ein leichter Bluterguss sind möglich. Selten sind allergische Reaktionen.

Eigenfettunterspritzung (Lipostructure):
Mit einer leichten Schwellung ist zu rechnen, ggf. mit einem kleinen Bluterguss. Infektionen sind selten.

Vermeiden Sie Medikamente, die die Blutungsneigung erhöhen (z.B. Acetylsalicylsäure-haltige Medikamente wie Aspirin oder ASS 100) bereits 5 Tage vor der Therapie.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden