KONTAKT +49 (0)89 24223922

Wiedhererstellung des Jungfernhäutchens

Ein zweites Hymen (Jungfernhäutchen) ist vor allem
für Frauen des arabischen oder südeuropäischen Raums
aus religiösen oder gesellschaftlichen Gründen von Bedeutung.

INFORMATIONEN ANFORDERN

Es geht darum, die eigene Familie in der Hochzeitsnacht nicht zu blamieren. Alles soll so aussehen, als sei „vorher nichts passiert“. Die Wiederherstellung des Jungfernhäutchens wird auch Hymenrekonstruktion genannt.

 

Das Jungfernhäutchen (Hymen) ist eine feine ringförmige Membran unterhalb der Harnröhrenöffnung am Eingang der Scheide.

Diese Membran reißt beim ersten Geschlechtsverkehr, oder auch durch Einführen eines Tampons oder anderer Gegenstände in die Scheide, meist sternförmig ein (siehe Bild). Da das Häutchen sehr gut durchblutet ist, kommt es hier in der Regel zu einer deutlich sichtbaren Blutung.

Bei der Wiederherstellung des Jungfernhäutchens werden die zottenartigen Reste des Hymens mit einem sehr feinen Laserskalpell aufgetrennt und fein miteinander vernäht, wodurch wieder reine ringförmige Membran entsteht (siehe unteres Bild).

Dieser Eingriff erfolgt in der Regel in örtlicher Betäubung, auf Wunsch auch im Dämmerschlaf. Die Fäden lösen sich von selbst auf und sind nach ca. 6-7 Wochen verschwunden.

 


 

 

Wir laden Sie hiermit herzlich ein, uns bei Fragen und Interesse anzuschreiben, einen telefonischen Rückruftermin oder ein persönliches und ausführliches Beratungsgespräch in unserer plastisch-chirurgischen Praxis zu vereinbaren.

INFORMATIONEN ANFORDERN

Eingerissenes Jungfernhäutchen

Rekonstruiertes Jungfernhäutchen

 

Ablauf der Operation

Vor der Operation

Eine spezielle Vorbereitung ist nicht nötig. Wie bei jedem Eingriff sollten mindestens 14 Tage vorher keine Medikamente eingenommen werden, die die Blutverdünnung beeinflussen.

Nach der Operation

Ein stationärer Aufenthalt ist nicht nötig. Sie können sich nach dem Eingriff in unseren Räumen erholen und danach nach Hause oder ins Hotel zurückfahren. Eine Wundkontrolle mit Verbandswechsel wird am Tag nach der Operation durchgeführt.

Häufige Fragen zur Hymenrekonstruktion

Wie lange dauert die Operation und was kostet sie?
Der Eingriff dauert ca. 1,5 Stunden. Die Kosten belaufen sich auf ca. 2400 €.

Gern erarbeiten wir mit unserem Partner MEDIPAY die für Sie optimale Finanzierung.

Wann darf ich wieder Sport treiben?
Jede Sportart, die zur Reibung im Genitalbereich führt, z.B. Joggen, sollten Sie für mindestens 6 Wochen aussetzen.

Müssen Fäden entfernt werden?
Nein, wir verwenden Nähte, die sich von selbst auflösen. Das dauert ungefähr 6 Wochen.

Werde ich Schmerzen haben?
Nein, in der Regel ist der Eingriff nicht schmerzhaft.

In welcher Phase des Zyklus sollte ich den Eingriff planen?
Es ist unbedeutend für die Operation, in welcher Zyklusphase Sie sich befinden. Allerdings sollten Sie selbstverständlich danach keine Tampons tragen, da diese das neue Hymen wieder zerstören würden.

Wann kann ich wieder duschen?
Sie können am zweiten Tag nach dem Eingriff wieder Duschen. Allerdings sollten Sie für ungefähr 5 Tage nur klares, handwarmes Wasser verwenden. Baden ist erst nach zwei Wochen erlaubt. Allerdings ist ein Sitzbad mit Kamille nach 3 Tagen erlaubt und sogar erwünscht.

INFORMATIONEN ANFORDERN


zurück

Bewertung wird geladen...
Plastische & Ästhetische Chirurgen
in München