Zum Inhalt springen

Prof. asoc. Dr. Stefan Gress
Facharzt für Plastische & Ästhetische Chirurgie

über 12.500 Operationen insgesamt

über 7.500 Operationen im weiblichen Genitalbereich

über 30 Jahre Erfahrung

Wissenschaftlicher Spitzenreiter

Professor
für Plastische Chirurgie

Prof. Gress ist Mitglied zahlreicher Fachgesellschaften.

Die aktive Teilnahme an den renommiertesten Fachkongressen weltweit sowie die Organisation und Durchführung eigener Lehrveranstaltungen und Vorträge ist für Prof. Gress selbstverständlich, insbesondere zur Sicherung des höchsten internationalen Standards für Operations- und Behandlungstechniken, des »State of the art«.

Curriculum Vitae

Als junger Mann hatte ich im Rahmen einer Reise nach Brasilien die Möglichkeit, einen der bedeutendsten Plastischen Chirurgen unserer Zeit kennenzulernen und ihm bei seiner Arbeit zuzusehen. Es war Prof. Ivo Pitanguy in Rio de Janeiro. Die Faszination für dieses medizinische Fachgebiet verdanke ich diesem großen Mann und Kollegen und beschloss seinen Fußspuren zu folgen. Während des Medizinstudiums und später in meiner Facharztausbildung hatte ich die Ehre, dort lernen und arbeiten zu dürfen. Ebenso an anderen namhaften Abteilungen unseres Fachgebietes in New York, Dallas und München. All meinen Lehrern und Vorbildern bin ich bis heute in großem Dank verbunden. Heute gebe ich mein Fachwissen an junge Kollegen und Studenten weiter, die weltweit zu uns zur Hospitation kommen.

Die Plastische Chirurgie verbindet in einzigartiger Weise wissenschaftlichen Anspruch, chirurgisches Geschick und künstlerische Begabung. Diese Faszination hat bis heute angehalten und ich kann von ganzem Herzen sagen, dass mich mein Beruf mit großer Freude und Stolz erfüllt, an jedem Tag, den ich ihn in meiner langjährigen Karriere ausüben durfte. Ich wünsche mir sehr, dass dies noch lange Zeit so sein wird.

Medizinstudium
1988 – 1994

  • Ludwig-Maximilians-Universität und Technische Universität München
  • Universidade Federal da Bahia in Salvador, Brasilien
  • Medical School der New York University, USA – Abteilung für Plastische und Rekonstruktive Chirurgie

Facharztausbildung
1994 – 2000

  • Abteilung für Plastische und Rekonstruktive ­Chirurgie am Universitätsklinikum Rechts der Isar in München bei Prof. Dr. Biemer
  • Department for Plastic and Reconstructive Surgery bei Prof. John Mc Carthy an der New York University
  • Departmento da Cirurgia Plastica der Universi­dade Catolica do Rio de Janeiro bei Prof. Ivo ­Pitanguy

Der in Deutschland geleistete Abschnitt der Ausbildung zum Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie umschloss hier die Mikrochirurgie, Replantations- und Handchirurgie, die rekonstruktive Chirurgie bei Tumorerkrankungen, angeborenen Fehlbildungen, Verbrennungen und Unfallverletzungen sowie die gesamte ästhetische Chirurgie.

Internationale Spezialausbildungen in der Ästhetischen Plastischen Chirurgie
1994 – 2000

  • Bei Prof. Ivo Pitanguy in Rio de Janeiro, Brasilien
  • Bei Prof. Sherryl Aston und Prof. Glenn Jelks in New York, USA
  • Bei Prof. Sam Hamra und Prof. John Tebbetts in Dallas, USA
  • Seit 2001 Niederlassung in eigener Praxis nach langjähriger Kliniktätigkeit
  • Lehrtätigkeit und Assistentenausbildung in der Plastischen Chirurgie
  • Regelmäßige aktive Teilnahme und Dozenten­tätigkeit an internationalen Fachkongressen
  • Assoziierter Prof. – ULBS, Universität, Hermannstadt, Sibiu
  • Gutachter im Fachgebiet der Plastischen Chirurgie, Notarzt

Prof. Gress als Künstler

Erfinder der
Composite Reduction Labiaplasty

Diese Publikation von Prof. Gress im Journal of Aesthetic Plastic Surgery beschreibt die weltweit renommierteste Technik zur Schamlippenverkleinerung. Sie verkleinert nicht nur die inneren Schamlippen unterhalb der Klitoris, sondern ebenso im Bereich der Klitoris und darüber. Zudem korrigiert sie eine hervorstehende Klitoris (Klitorisprotrusion). Wenn die äußeren Labien die Inneren vollständig umschließen bzw. bedecken sollen ist dies die perfekte Technik.

Galt die Verkleinerung der inneren Schamlippen vor einigen Jahren noch als eher ungewöhnlich, steht sie heute im Behandlungsspektrum auf den Homepages der meisten Plastischen Chirurgen und in zunehmender Zahl auch der Gynäkologen…

Lehrbuchautor und Lehrer
der Intimchirurgie

Internationales Lehrbuch von Prof. Gress für Intimchirurgie, insbesondere für Techniken zur Verkleinerung der inneren Schamlippen, zur Rekonstruktion der inneren Schamlippen sowie zur Verkleinerung der äußern Schamlippen und zur Formung des Venushügels.

Spezialist für
Intimchirurgie, Vaginalstraffung, Schamlippen-Rekonstruktion, Schamlippen-Korrektur, Schamlippen-Verkleinerung, Geburtsfolgen (Mommy Makeover), Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie des Gesichtes und des Körpers

Diese Publikation von Prof. Gress mit dem Titel „Labia Minora Repair“ im Journal of Aesthetic Plastic Surgery, beschreibt die Möglichkeiten der Rekonstruktion der kleinen Schamlippen nach verpfuschten Voroperationen. Besonders ausführlich ist die Korrektur beschrieben, wenn die kleinen Schamlippen unterhalb der Klitoris zu stark gekürzt wurden und die Klitoris weit heraussteht (small penis deformity).

Die Nachfrage nach chirurgischen Eingriffen zur Behandlung des äußeren weiblichen Genitalbereichs, insbesondere nach Schamlippenverkleinerungen und Schamlippenkorrekturen hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen…

Redner und Lehrer
auf den renommiertesten internationalen Fachkongressen

Daniel Baker, Prof. Stefan Gress, Sherell Aston

Professor Gress ist Fakultätsmitglied auf dem Symposium des Aston Baker Cutting Edge Aesthetic Surgery Symposium in New York.

Mitgliedschaften

Professor Gress ist Mitglied in den renommiertesten nationalen und internationalen Fachgesell­schaften für Plastische Chirurgie.

ASPS

American Society of Plastic Surgeons

DGPRÄC

Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen

ISAPS

International Society of Aesthetic Plastic Surgery

IPRAS

International Confederation for Plastic, Reconstructive and Aesthetic Surgery

Jetzt unverbindlich anfragen

Ein persönliches Gespräch schafft am schnellsten Klarheit. Der Kontakt mit Ihnen wird professionell und diskret behandelt!